Zurück zur Übersicht

Heinz Faßmann

Heinz Faßmann - Bundesminister für Bildung, Wissenschaft und Forschung (ÖVP)

Heinz Fassmann war 2014 im Ehrenkomitee des rechtsextremen Wiener Akademikerballs und wollte davon später nichts gewusst haben. Jetzt ist er als ÖVP-Minister in einer Koalition mit der rechtsextremen FPÖ. Seine Bildungspolitik passt jedenfalls zum Umfeld rechter Studentenverbindungen: Sie ist elitär und autoritär.

Auf Hochschulebene führt Fassmann die Möglichkeit zu neuen Zugangsbeschränkungen ein. Auch Studiengebühren sollen kommen.
In der Schule setzt Fassmann auf Strafen: Wenn schulpflichtige Kinder die Schule schwänzen, sind ihre Lehrpersonen nun verpflichtet, Anzeige zu erstatten. Die Eltern müssen dann hohe Geldstrafen zahlen. Weiters am Programm steht das Auseinanderdividieren von SchülerInnen mit unterschiedlichen Hintergründen. Fassmann halbierte das Integrationsbudget von Schulen und will, SchülerInnen die Deutsch erst lernen, in separate Klassen stecken.

Aktiv werden

gegen die Schwarz-Blaue Regierung

Wir wollen nicht stillschweigend zusehen, wie Strache, Kurz & Co, Sozialabbau und rassistische Hetze betreiben. Damit wir wirklich gehört werden, müssen wir uns Gehör verschaffen: Deshalb werde aktiv und bring dich ein im Netzwerk gegen schwarz-blau! Ganz egal woher du kommst und wie alt du bist, es gibt viele Möglichkeiten, Widerstand gegen die schwarz-blaue Regierung zu leisten!

loading...
Leider ist ein Fehler aufgetreten.
Danke für deine Teilnahme.