10 Dinge, die du gegen Schwarz-Blau tun kannst!

Schwarz- Blau bedeutet Rassismus und Sozialabbau. Wir wissen das! Doch abfinden müssen wir uns damit nicht. Es gibt vieles, das jeder von uns tun kann: Hier unsere TOP 10 Vorschläge, um Widerstand zu leisten:

1. Zeige Zivilcourage!

Seit der Wahl spüren rechte und rassistische Organisationen einen Aufwind und zeigen das auch! Diesen Rechtsruck merkt man im Alltagsklima: Übergriffe auf Frauen mit Kopftuch nehmen zum Beispiel zu. Dem dürfen wir nicht tatenlos zusehen, schreitet ein! Rassismus, Sexismus oder Homophobie dürfen wir nie unkommentiert stehen lassen. Zeige, dass wir für so etwas keinen Platz in unserer Gesellschaft haben.

2. Auch online ist kein Platz für rechte Hetze!

Auch im Netz muss man rechter Hetze widersprechen! Lass Unwahrheiten nicht unkommentiert stehen, stelle mit Fakten und Argumenten richtig was los ist. Vergiss nie: Kommentare werden gelesen! Es ist aber auch wichtig, selbst online auf Probleme hinzuweisen. Wenn du spannende Artikel und Beiträge findest, lass sie nicht einfach in den Tiefen des Facebook-Algorythmus untergehen, sondern teile sie mit all deinen Freunden und verhilf ihnen so zu einer größeren Reichweite.

3. Sprich mit deinen Freunden und deiner Familie!

Politischer Aktivismus muss nicht immer auf der Straße passieren, es ist auch wichtig in der eigenen Familie oder im Freundeskreis über politische Probleme zu reden. Hilf auch deinen motivierten FreundInnen, sich politisch zu engagieren. Rede aber auch mit jenen Menschen, bei denen du weißt, dass sie eine andere Meinung haben, auch wenn es hart ist. Manchmal bleibt ein Argument hängen!

4. Geh auf die Straße!

Ein Grundpfeiler unserer Demokratie ist das Demonstrationsrecht! So können wir zeigen, dass wir mit Entscheidungen der Politik unzufrieden sind. Also komm zur nächsten Demo mit und zeige was dir nicht passt. Denn nur wenn wir viele sind, können wir etwas bewegen! Such dir deine Demos gut aus, du musst nicht auf jede gehen, aber wir freuen uns schon auf dich.

5. Mach die Straße bunt!

Auf unseren Straßen ist Platz für viel Aktionismus. Bestell dir einfach Sticker aus unserem Online-Shop und schau, ob du einen Platz dafür findest ;) Jedes Widerstand-Pickerl ist ein Zeichen, egal ob es bei dir Zuhause klebt, am Klo deines Lieblingslokals oder auf der Bushaltestelle. Der Widerstand ist groß - bringen wir ihn auf die Straße!

6. Flyer in deiner Straße / deinem Wohnhaus

Bestell dir Flyer aus unserem Online-Shop und setz dir ein Ziel! Du wohnst  am Land in einem Haus? Nimm dir deine Straße vor und hau in jeden Briefkasten einen Flyer. Du wohnst in der Stadt in einem großen Wohnhaus? Geh von Stock zu Stock und setz ein Zeichen! Jeder Flyer kann eine Person mehr im Widerstand bedeuten!

7. Werde Aktiv in deiner Schule/ Arbeit/ Uni

Gerade Schulen oder Betriebe bieten super Möglichkeiten, mit anderen Jugendlichen deines Alters gemeinsam über Politik zu diskutieren. Wissen deine MitschülerInnen oder KollegInnen was Schwarz-Blau für Reformen im Bildungssystem und Arbeitsrecht planen? Kläre sie auf und tretet gemeinsam für ein faireres Schulsystem, gegen Studiengebühren oder für gerechte Arbeitszeiten und Bezahlungen ein. Macht eine Whatsapp-Gruppe und haltet euch am Laufenden!

8. Organisiere selbst Aktionen!

Wenn es in deiner Nähe keine Demonstrationen oder andere Aktionen gibt, kann es an dir liegen, das zu ändern. Sprich dich mit ein paar FreundInnen zusammen und organisiert eure eigene Aktion. Wenn ihr Hilfe dabei braucht, könnt ihr euch gerne bei uns melden. Schreibt uns einfach ein Mail oder ruft an.

9. Nicht verzagen!

Du wirst auf viel Gegenwind stoßen, oder eine Aktion wird nicht so, wie du dir das vorgestellt hast. Bleib hartnäckig! Für unseren Widerstand brauchen wir einen langen Atem - aber keine Sorge, den haben wir.

10. Organisiere dich!

Und zum Schluss das Wichtigste. Alleine kann man in Anbetracht der momentanen Situation schnell verzagen, darum ist es umso wichtiger, sich zu organisieren und gemeinsam gegen den geplanten Sozialabbau der neuen Regierung zu protestieren. Falls du das willst, dann mach doch bei der Sozialistischen Jugend mit: https://www.sjoe.at/mitmachen

Werde Teil des Widerstands!

Aktiv werden

gegen die Schwarz-Blaue Regierung

Wir wollen nicht stillschweigend zusehen, wie Strache, Kurz & Co, Sozialabbau und rassistische Hetze betreiben. Damit wir wirklich gehört werden, müssen wir uns Gehör verschaffen: Deshalb werde aktiv und bring dich ein im Netzwerk gegen schwarz-blau! Ganz egal woher du kommst und wie alt du bist, es gibt viele Möglichkeiten, Widerstand gegen die schwarz-blaue Regierung zu leisten!

loading...
Leider ist ein Fehler aufgetreten.
Danke für deine Teilnahme.